www.medizin-blog.net » Rubrik: Frauengesundheit

Zyste Scheide

www.medizin-blog.net am 25. September 2010

Zysten sind mit Flüssigkeiten gefüllte Hohlräume, die an den verschiedensten Stellen des menschlichen Körpers vorkommen können. Bei Frauen treten diese gutartigen Geschwulste, die allerdings erhebliche Beschwerden verursachen können, vorzugsweise an der Brust, in der Scheide oder an den Eierstöcken auf.

In der Scheide können sie unterhalb der Schleimhäute oder im Schleimgewebe an der Oberfläche vorkommen. Gründe für die Entstehung von Zysten hier können eine Geburt, ein chirurgischer Eingriff oder auch Geschlechtsverkehr sein. Eine besondere Form sind die Bartholinischen Zysten, sie entstehen durch die einseitige Verstopfung von Drüsen.

Zur Behandlung ist entweder ein chirurgischer Eingriff, der die Zyste entfernt, denkbar, oder ein Aufschneiden und Aufnähen der Zystenwände an der Scheidenwand. Dadurch wird das Gewebe regelmäßig gereinigt. Häufig bilden sich Zysten aber auch von selbst zurück bzw. verursachen keine Beschwerden. In jedem Fall gilt es aber, Zysten genau zu beobachten und vorab zu klären, ob es sich tatsächlich nur um harmlose Geschwulste handelt.

Tags: